Aufzucht - Altdeutsche Schäferhunde - vom Schaumburg-Castle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aufzucht

Zucht

Altdeutsche Schäferhunde vom Schaumburg-Castle

Zucht

Zuchtgedanke   -   Läufigkeit   -   Deckakt   -   Trächtigkeit   -   Aufzucht  -   Entwicklung

* * *

Welpenzimmer


Da es sich hier um ein Gästezimmer handelt, wird es vorher als Welpenzimmer umgebaut.

Umbau des Zimmers unter Bilder März 2013


Welpenaufzucht



Der Wurftermin steht nun fest.

Ein bis zwei Wochen vor diesem Termin und bis drei Wochen danach, werden meine Hündin und ich im Welpenzimmer schlafen. Es gibt ihr die Zeit, sich in dem Raum wohl zu fühlen.

Eine sehr gute Versorgung von Hündin und Welpen ist für uns oberstes Gebot.
Das gilt natürlich auch für den Rüden.

So wachsen die Welpen vom ersten Tag an in der Familie auf.
Nach und nach werden sie an die Geräusche des Alltags gewöhnt.
Drei bis vier Wochen werden sie in einem Bereich des Hauses verbringen und auch dort schlafen.

Ab ca. der vierten Woche dürfen die Welpen, wenn es das Wetter zulässt, in den Garten.
Dort wird zu dem Zeitpunkt ein teilweise überdachter Bereich zur Erkundung stehen.
Hier können sie ihren Bewegungsdrang so richtig ausleben. Mit zunehmendem Alter, werden sie auf andere Dinge treffen, die sie auf ihr neues Leben vorbereiten.
Abends geht es dann  wieder zurück ins kuschelige Welpenzimmer.

Vier Wochen sind vergangen und nachdem man schon so viele Bilder im Internet bestaunen durfte, dürfen die Interessenten nach vorheriger Absprache, die Welpen das erste Mal besuchen kommen.

Einen weiteren Termin gibt es noch mal nach weiteren 14 Tagen oder nach Absprache.

In den letzten Wochen werden die Welpen schon mal ein Auto kennen gelernt haben. Auch von der großen Welt können sie dann schon ein wenig berichten.

Nach vielen weiteren Bildern und langem Warten sind nun die Welpen mindestens acht Wochen alt und können in ihr neues Zuhause.

Zu diesem Zeitpunkt sind alle Welpen mehrfach entwurmt, tierärztlich untersucht und geimpft.
Er hat einen Mikrochip und Papiere vom Verband. Einen EU-Heimtierausweis und ist bei Tasso gemeldet.

Jeder bekommt sein gewohntes Futter und eine zusammengestellte Informationsmappe mit.

Viel Wert legen wir auf darauf, mit dem Käufer in Kontakt zu bleiben.

Sei es zum einen um zu hören, wie es den Schäfis geht und sie sich entwickeln.  
Zum anderen freuen wir uns natürlich auf die Fotos für die Homepage, wo alle Welpenkäufer ihre Schäfis präsentieren und auch sehen können, wie sich die anderen aus dem Wurf gemacht haben.

Unsere Altdeutschen Schäferhunde sind in erster Linie Familienhunde, deshalb sollten sie auch weiterhin mit in der neuen Familie leben!

Entwicklung







 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü