Läufigkeit - Altdeutsche Schäferhunde - vom Schaumburg-Castle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Läufigkeit

Zucht

Altdeutsche Schäferhunde vom Schaumburg-Castle

Zucht

Zuchtgedanke   -   Läufigkeit   -   Deckakt   -   Trächtigkeit   -   Aufzucht  -   Entwicklung

* * *

Läufigkeit – Hitze

Die Geschlechtsreife bei Hunden ist unterschiedlich. Sie kann mit 6 Monaten beginnen,
ist aber auch kein Krankheitszeichen, wenn dieses erst mit Beginn des 2.Lebensjahr los geht.  
Kleineren Rassen können sogar schon im 4.Monat beginnen. Der Durchschnitt liegt hier bei 6-7 Monate.
Die Hündin wird nun bis ins hohe Alter läufig werden. Allerdings mit zunehmendem Alter
(ungefähr 7 Jahre) können sich die Zyklen verlängern und die Blutungen fallen schwächer aus.  
Aber auch hier ist es von der Hündin abhängig.

1.Phase
Wer seinen Hund gut beobachtet, stellt fest, dass sie beim Spaziergang öfter ihr Geschäft erledigt.
Die Rüden aus der Nachbarschaft, zeigen plötzlich ein sehr freudiges Interesse an der Hündin.
Es können ein paar Tage vergehen, bis die Hündin nun anfängt sich oft hinten zu putzen.
Der Genitalbereich, die Vulva (der äußere Scheidenbereich) schwillt nun an.  
Es kann noch ein wenig dauern, bis man die ersten Bluttropfen sieht.
Ein blutiger Scheidenausfluss tritt ein, die Vulva wird immer dicker.  

2.Phase
Jetzt heißt es aufpassen, damit nicht Nachbars Schatz zum Zuge kommt.
Rüden überwinden in der „heißen Zeit“ mit Geschick fast jedes Hindernis
um zu der gut duftenden Dame zu kommen.

Als die „heiße Zeit“ bezeichnet man in der Regel den Tag 10-15.
Diese Zeit bezeichnet man als Standhitze.
Die Hündin zeigt sich paarungswillig und stellt sich deutlich auf und drückt ihre Rute zur Seite weg.
In dieser Zeit, sieht der Scheidenausfluss nicht mehr richtig blutig aus, sondern ist heller geworden rosa-wässrig.  
Die Vulva-Schwellung nimmt wieder ab. Die Vaginalschleimhaut ist blass und klebrig.

3.Phase
Die Schwelung nimmt weiter ab, der Ausfluss wird gelblicher, bis wieder der Normalzustand erreicht ist.
Aber Achtung, am Anfang könnte die Hündin noch deckbereit sein.

Für Züchter, die ganz genau wissen müssen, wann gedeckt werden kann, gibt es beim Tierarzt den Progestoron-Test.
Hier kann genau bestimmt werden, welches der richtige Decktag ist. Für den normalen Hundehalter ist das nicht so wichtig.
Auf der Seite Deckakt geh ich hier noch genauer drauf ein.

In der läufigen Zeit sollte die Hündin immer an der Leine laufen, das erspart manchen Ärger.
Nicht jeder will einen wie es so schön heißt „Frisch gedackelten  Pinscherpudel“.




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü