Welpenstube - Altdeutsche Schäferhunde - vom Schaumburg-Castle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Welpenstube

Unsere Würfe > A-Wurf

Altdeutsche Schäferhunde vom Schaumburg-Castle

A-Wurf     B-Wurf      C-Wurf      D-Wurf      E-Wurf     F-Wurf     G-Wurf     H-Wurf     I-Wurf      


A-Wurf

Welpenstube


Weitere Videos


Jack bei der Welpenpflege - Blick in die Wurfbox - unter Bilder Mai 2013

In der Krabbelstube - unter Bilder  Mai II 2013
Jack spielt mit den Welpen - unter Bilder Juni I 2013
Ein Blick in den Welpenauslauf - unter Bilder Juni II 2013
Bilder nach Abgabe

Wie doch die Zeit vergeht! Nun werden unsere Bärchen bald 8 Wochen alt und die Zeit zum Abschied nehmen ist gekommen. Am Wochenende und am Montag werden uns Akira, Alice, Alex-Rocky, Anny, Anouk und Amigo-Chico verlassen. Am Samstag darauf geht Alessia auf die weite Reise nach Wien. Auch Anouk hat einen weiten Weg vor sich, er darf in die Schweiz. Unsere Angel hat den kürzesten Weg, so ein Racker!
Nach dieser traumhaft gut gelaufenen Geburt und den tollen Wurfgewichten, liefen die ersten drei Wochen sehr ruhig. Emmy umsorgte sehr liebevoll ihre Welpen und auch Jack schaute immer wieder nach ihnen. Mit dem Öffnen der Augen wurde es langsam immer lebhafter. Leider war das Wetter kalt und nass und so mussten sie lange drin bleiben und es ging nur ab und zu raus. In den letzten 3 Wochen konnten wir das alles nachholen und die Welt erkunden. Es war einfach traumhaft.
Nun sind es alles kleine Bärchen geworden, die offen und mit viel Freude durch den Tag marschieren. Auch wenn wir mit einem traurigen Auge unsere Bärchen nun abgeben, so haben wir doch für alle ein ganz liebes Zuhause gefunden und so freuen wir uns auf die Bilder die nun kommen, so dass wir miterleben können, wie sie sich entwickeln.

Allen Familien wünschen wir viel Freude mit ihrem neuen Racker.   

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


10.6.2013   Die Welpen sind 7 Wochen alt
                    Weitere Bilder unter Juni 2013



3.6.2013   Die Welpen sind 6 Wochen alt
                  Weitere Bilder unter Juni 2013


27.05.2013   Die Welpen sind 5 Wochen alt
                     Weitere Bilder unter Mai II



20.05.2013   Die Welpen sind 4 Wochen alt
                      Weitere Bilder unter Mai II



13.05.2013   Die Welpen sind 3,5  Wochen alt
                     Weitere Bilder unter Mai 2013



13.05.2013   Die Welpen sind 3 Wochen alt
                     Weitere Bilder unter Mai 2013



9.05.2013   Die Welpen sind 2,5 Wochen alt
                      Weitere Bilder unter Mai 2013



6.05.2013   Die Welpen sind 2 Wochen alt
                    Weitere Bilder unter Mai 2013



1.05.2013   Die Welpen sind 1,5 Wochen alt.
                     Weitere Bilder unter Mai 2013



29.04.2013   Eine Woche alt



25.04.2013    Weitere Bilder April 2013



23.4.2013


Geburtstabelle
A-Wurf geboren am 22./23.4.13

Geburt

Gewicht
g

Geschlecht

Farbe

Name

Rufname

Land

Bundes
land

Halsband

20:07

538

Hündin

schwarz

Akira

Akira       

rot

20:27

548

Rüde

schwarz

Amigo-Chico

Chico

grün

20:56

456

Hündin

schwarz-braun

Anny

Anny        

gelb

21:18

488

Rüde

schwarz-braun

Anouk

Anouk       

blau

22:16

522

Rüde

schwarz-braun

Alex-Rocky

Rocky        

schwarz

23:29

518

Hündin

schwarz-braun

Alice

Alice          

lila

23:50

512

Hündin

schwarz

Angel

Angel

rosa

00:26

516

Hündin

schwarz-braun

Alessia

Alessia

orange


Trächtigkeits - Tagebuch - Emmy


9.Woche
Als die letzte Woche angebrochen war, hechelte Emmy öfter mal.
Die Temperatur war aber noch  immer konstant.
Wenn die Temperatur um ca 1,5 °C fällt, werden die Welpen innerhalb von 6-12 Stunden geboren.
Emmy fraß nicht mehr so viel.
2 Tage vor dem eigentlichen Wurftermin zog sie sich plötzlich von alleine in die Wurfkiste zurück und hechelte.
Das Fiebermessen ergab den Abfall der Temperatur. Wir gingen noch eine Minirunde raus.
Danach wollte sie erst in ihr Körbchen und mit viel Mühe lockten wir sie in die Wurfkiste.
Nach ca 1 ½ Stunden wurde der erste Welpe geboren.  
Emmy hat das sehr instinktsicher gemacht.


8.Woche
Emmy bewegt sich schon etwas langsamer durch die Räume.
Jedoch konnte sie es doch noch nicht  lassen hinter den Osterhasen herlaufen zu wollen.
Aber die Leine hat das dann doch verhindert und so kommt er sicher nächstes Jahr wieder.
Der Hunger war nun auch nicht mehr so groß.
Die wachsenden Welpen nehmen so langsam immer mehr Platz ein.  
Es ist nicht zu übersehen gewesen.
Das Bauchfell ging nun aus, die Zitzen waren nun schon ganz schön dick.
Das war normal und alles ok.
Bei der Tierärztin gab es noch mal eine Spritze gegen Herpes (Welpensterben).
Alles was noch zu besprechen  war, wurde beschnackt.
Wir und die Ärztin sind auf den Tag x vorbereitet.  


7.Woche
Zu der 6.Woche hat sich eigentlich nichts verändert.
Wenn sie andere Hunde sieht, möchte  sie immer noch am liebsten spielen.
Durch den Leinenzwang während der Brutzeit, kann ich da doch gut ausweichen.
Jack verhält sich ruhiger Emmy gegenüber.
Zum Ende der Woche habe ich angefangen, bei Emmy die Temperatur zu messen.


6.Woche
Die Welpenbox wurde jetzt aufgebaut und schön kuschelig für sie gemacht,
so dass sie die  Möglichkeit hatte, sich schon an sie zu gewöhnen.
Decken die schon nach ihr rochen, dort hineingelegt.
Die Maus hatte jetzt richtig hunger, so hab ich die Futtergaben noch etwas erhöht.


5.Woche
2 Jahre wurde sie jetzt alt und der Hunger stellte sich wieder ein.
Die zwei Futterportionen  habe ich ab jetzt auf 3 aufgeteilt und erhöht.
Emmy ist runder geworden und zieht die Beine manchmal nicht mehr so gerne an.
Das liegt daran, dass die ungeborenen Welpen sich drehen und das Gewicht zunimmt.


4.Woche
Emmy ist an sich etwas ruhiger geworden. Spielen will sie immer nur kurz und sie ist am liebsten  drin.
Was ich bei dem kalten Wetter gut verstehen kann.
Auch so richtig munter fressen tat sie diese Woche nicht.
Das schönste war der Ultraschall, wo wir schon 5 kleine Kammern sehen konnten.


3.Woche
Aufgrund der hormonellen Umstellung im Körper leiden manche Hündinnen jetzt unter Übelkeit,
aber bei Emmy  konnte ich das nicht feststellen. (Kein würgen oder so)
Jedoch, fing sie an, am Futter rumzumäkeln.
Sortierte die Vitamine raus für Jack und ließ auch sonst noch die Hälfte drin.
Jack fand das natürlich ganz toll und belohnte das mit  schnäuzeln.
Dieses Fressverhalten ist ganz normal bei Hündinnen und stellt sich meist so um den 20.Tag ein,
was sich anschließend wieder normalisieren wird.
Emmy behielt ihr starkes Schlaf- und Schmuseverhalten bei,
zeigte mir immer ordentlich ihren Bauch, was sie früher nicht so getan hatte.

2.Woche
Emmy wurde weiterhin normal gefüttert. Aber ein Heißhunger stellte sich ein.
War sonst Jack immer lange vor  Emmy mit dem Fressen fertig und schaute
ob sie noch was im Napf hatte, war es jetzt umgekehrt.
Beim Spazieren gehen, war sie jetzt etwas ruhiger geworden.
Spielte zwar noch mit den anderen Hunden, aber nicht mehr so lange.
Das Schlafpensum wurde weiter  ausgebaut und auch ihre Anhänglichkeit.
Zur Schmusestunde mit Frauchen kletterte sie jetzt immer ganz langsam  aufs Sofa.

1. Woche
Emmy wurde weiterhin normal gefüttert. Sie spielte und tobte normal weiter.
Auffällig war, dass erhöhte Schlafpensum und die höhere Anhänglichkeit,
was sie aber auch schon während der Läufigkeit zeigte.
Sie bekam eine Impfung gegen die Canine Herpes-Virus-Infektion
auch „Welpensterben“ genannt zur Vorsorge.
Frau Doktor war sehr zufrieden und meinte, „Sie ist topp gesund!“

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü