Welpenstube - Altdeutsche Schäferhunde - vom Schaumburg-Castle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Welpenstube

Unsere Würfe > F-Wurf

Altdeutsche Schäferhunde vom Schaumburg-Castle

A-Wurf     B-Wurf      C-Wurf     D-Wurf      E-Wurf      F-Wurf    G-Wurf     H-Wurf     I-Wurf


F-Wurf

(anklicken)


Februar
2017


Weitere Bilder unter:   Februar     März     April     Nach Abgabe


* * *

8. Woche
Orange - Feline
Gelb - Fly
Blau - Figo-Charly
Grün - Faik
Schwarz - Flash
Rosa - Fee
Lila - Fanny-Magic
Wer hat an der Zeit gedreht, nun heißt es Abschied nehmen.
Emmy meinte dieses Mal, eine Geburt in der Nacht wäre auch mal toll.
Aber sie hat es toll gemeistert und am Morgen waren 7 gesunde Welpen geboren.
Am Anfang war die Ruhe und es folgte eine super lustige und muntere Bande.
Fly unser Flüchtling war kein Gitter zu hoch.
Endlich die Küche erreicht moserten die anderen Bärchen, weil sie es nicht schafften.
Meistens so um 3 in der Nacht.
Feline, die mit ihrer Pfote immer das Wasser aus dem Napf schöpfte,
so dass immer alles schwamm und die anderen wieder nix zum Saufen hatten.
Faik und Figo-Charly, die ganz auf Kerl immer raufen mussten
und den Futternapf immer im Auge hatten.
Und unser Prinz Charming Flash, der lieber mit den Damen flirtete
und nur raufte, wenn ihm ein anderer dazwischen ging.
Unsere hübsche Fee, die ihren Zauber versprühte und
Fanny-Magic die versuchte den Zauber in lustige Magie zu wandeln.
Alle haben sich super entwickelt und sind bereit für die große Welt.
Wir freuen uns aufs Welpentreffen und auf die Bilder und Erzählungen bis dahin.  

Viel Freude euch allen mit den neuen Rackern.


* * *

7. Woche
Orange - Feline
Gelb - Fly
Blau - Figo-Charly
Grün - Faik
Schwarz - Flash
Rosa - Fee
Lila - Fanny-Magic


* * *

6,5. Woche
Orange - Feline
Gelb - Fly
Blau - Figo-Charly
Grün - Faik
Schwarz - Flash
Rosa - Fee
Lila - Fanny-Magic


* * *

5.Woche
Orange - Feline
Gelb - Fly
Blau - Figo-Charly
Grün - Faik
Schwarz - Flash
Rosa - Fee
Lila - Fanny-Magic


* * *

4.Woche
Orange - Feline
Gelb - Fly
Blau - Figo-Charly
Grün - Faik
Schwarz - Flash
Rosa - Fee
Lila - Fanny-Magic


* * *

3.Woche
Orange - Feline
Gelb - Fly
Blau - Figo-Charly
Grün - Faik
Schwarz - Flash
Rosa - Fee
Lila - Fanny-Magic


* * *

2.Woche
Orange - Feline
Gelb - Fly
Blau - Figo-Charly
Grün - Faik
Schwarz - Flash
Rosa - Fee
Lila - Fanny-Magic


* * *

1.Woche
Orange - Feline
Gelb - Fly
Blau - Figo-Charly
Grün - Faik
Schwarz - Flash
Rosa - Fee
Lila - Fanny-Magic


* * *

1.Tag

10.02.2017


* * *

Geburtstabelle
F-Wurf 2017

Geburt

Gewicht
g

Geschlecht

Farbe

Name

Rufname

Land

Bundes
land

Halsband

22.27
648
Hündin
Schwarz/braun
Feline
Feli


orange
23.11
504
Hündin
Schwarz/braun
Fly
Fly


gelb
23.57
542
Rüde
Schwarz/braun
Figo-Charly
Charly


blau
00.30
590
Rüde
Schwarz/braun
Faik
Faik


grün
02.15
544
Rüde
Schwarz
Flash
Flash


schwarz
03.28
546
Hündin
Schwarz/braun
Fee Fee

rosa
04.23
580
Hündin
Schwarz/braun
Fanny-Magic
Magic

lila



Trächtigkeits - Tagebuch - Emmy


9.Woche - 04.02.2017- 09.02.2017

 
Diese Woche war Emmy doch recht langsam unterwegs
und es streifte uns ein vorwurfsvoller Blick, wenn es ihr zu lange dauerte.
Am Donnerstag waren die Anzeichen da,
jedoch machte sie es richtig spannend und wartete mit dem Wurfbeginn bis 22.30 Uhr.
Der letzte Welpe kam um 4.23 Uhr.
Es sind 7 Welpen geworden, 3 Rüden und 4 Hündinnen mit einem sehr guten Gewicht.
Allen geht es sehr gut. Emmy liegt voll Stolz in der Wurfbox.


8.Woche - 28.01.2017-03.02.2017

 
Anfang der Woche waren wir beim Arzt. Wie immer stürmte sie die Treppe hoch.
Welpen im Bauch? Wer? Alles war in Ordnung und sie hatte 6kg draufgelegt.
Wann hat sie das nur gefressen?
Da muss irgendwann mal was aus dem Kühlschrank gefallen sein.
Zum Ende der Woche wurde sie doch recht langsam.
Die oberen Plätze nahm sie nun nicht mehr so oft ein, sondern blieb mal brav im Hundebett.
Was auch schon mal in die richtige Form gebracht wurde.
Ansonsten war sie sehr anhänglich und wollte die ganze Zeit gestreichelt werden.
Nur liegen da noch immer alle Hunde im Welpenzimmer.

7.Woche - 21.01.2017-27.01.2017

Emmy hat diese Woche gut gefressen. Mit ihren schönen Augen

stand sie mittags in der Küche um sich noch ihre Zusatzportion abzuholen.

Doch bevor sie die verputzen konnte war Peggy schon da.

Da muss doch was übrigbleiben, war in ihren Augen zu lesen.

Der Versuch ohne Emmy zum Hundeplatz zu fahren war unmöglich. Sie hat sooo geweint.

Also kam die Dicke mit und durfte mit Herrchen auf den Nachbarplatz.

Toben wollte sie diese Woche sonst nicht mehr so doll.

Kaum im Garten, stand sie auch schon wieder vor der Tür.

Am liebsten lag sie bei uns und wollte gestreichelt werden.

Das Welpen Zimmer ist nun vorbereitet. Jack hat die Wurfbox ausprobiert

und für gut befunden. Am Wochenende werden wir umziehen.


6.Woche - 14.01.2017-20.01.2017

Emmy geht es gut. Morgens frißt sie wieder.

Peggy hat noch nicht ganz aufgegeben und schaut voller Erwartung auf den Napf.
Manchmal bleibt was drin, aber nicht viel.
Tagsüber ist Emmy so verschmust und möchte am liebsten den ganzen Tag geknuddelt werden.
Abends versucht sie nun immer wieder einen Zusatznapf rauszuschlagen.
So ein Augenaufschlag! Wer kann da nein sagen und das ist auch okay.
Ansonsten ist sie noch recht munter mit den Anderen und schaut aber ganz gelassen
auf die Toberei zwischen Jack und Peggy.
Angel hat auch eine Kuschelzeit. Sind wohl doch alle schwanger.

5.Woche - 07.01.2017-13.01.2017

Bis Dienstag hat Emmy morgens nichts gefressen. Ab Mittwoch fraß sie dann morgens wieder.

Peggy konnte das gar nicht fassen, hatte sie sich doch immer so mit ihrem Napf beeilt.
Dieser Blick!! Emmy hatte wohl ein Einsehen und ließ noch ein paar Brocken drin.
Ab Donnerstag half ihr der süße Blick nicht mehr. Der Napf war leer!
Freitag, der 13te. Die Spannung auf dem Hochpunkt.
Emmy eilte die Stufen zur Praxis hoch und wir hinterher.
Ganz brav erst einmal auf die Waage und Frauchen staunt, das Gewicht etwas erhöht.
Dann brav auf den Tisch und stillhalten. Mmmm die Leberwurst war lecker.
Jaaaa, da war Rhythmus im Bauch. Wir sind schwanger!
Die Föten sehen nun wie Hunde aus, jetzt müssen sie nur noch wachsen.

4.Woche - 31.12.2016-06.01.2017

Diese Woche wollte Emmy morgens gar nicht fressen.

Selbst die schönsten Leckerchen konnten sie nicht locken.
Beim morgendlichen Spaziergang allerdings ging sie so brav an der Seite
und lies die Leckerlie Tasche nicht aus den Augen. Schlaue Maus!
Im Freilauf ist sie immer noch munter dabei die Anderen zu ärgern,
jedoch zu Hause ist sie eine echte Schlafmaus.
Die Embryonen sind nun sichtbar und ca. walnussgroß.
Augen und Nervenstränge werden gebildet.
Die Spannung steigt! Nächsten Freitag ist Ultraschall.

3.Woche - 24.12.2016-30.12.2016

Drei Wochen sind nun um. Emmy ist in dieser Woche doch ruhiger geworden.

Draußen spielt sie immer noch freudig mit den anderen,
jedoch im Haus nutzt sie die Zeit mit viel Schlaf und Kuscheleinheiten.
Zum Ende der Woche fing sie an, morgens ihr Futter nicht mehr alles aufzufressen.
Peggy hatte das sofort raus und wartete schon drauf.
Für Angel blieb dann aber auch noch was übrig. Nur Jack war einfach zu langsam.
Am 19.Tag setzen sich die Keimbläschen an der Gebärmutterwand fest.
Diese formen embrionale Bläschen.

2.Woche - 17.12.2016-23.12.2016

Diese Woche waren wir bei der Tierärztin.

Emmy konnte gar nicht schnell genug hineinkommen.
Die Waage zeigte ein viel zu gutes Gewicht, aber die Ärztin war sehr zufrieden.
Ein tolles Fell hat sie bekommen und zum Dank wurde sie noch geküsst von Emmy.
Ansonsten tobt sie noch wie wild mit Jack, jedoch zu Hause ruht sie sich aus,
zeigt mir ihren Bauch und ist wieder sehr anhänglich.
In dieser Woche haben die Embryos die Gebärmutter erreicht.


1.Woche - 10.12.2016-16.12.2016

In dieser Woche war Emmy total aufgekratzt und

ließ beim Spiel ihren Übermut bei den anderen Damen aus.
Aber Jack hat seine Frauen voll im Griff und regelte es schnell.
So hatten wir doch viel Spaß auf dem Hundeplatz.
Waren doch den einen Tag 3 Ziegenböckchen ausgebrochen und
fühlten sich auf dem Platz sehr wohl.
Ansonsten liegt Emmy gerne bei mir und schläft.
In der ersten Woche wandern die Eizellen die Gebärmutter hoch.


Deckung - 10.12.2016

Dieses Mal wollten die beiden unbedingt ihre Deckung im Regen draußen machen.

Hinter die Hütte hatten sie sich verzogen und wollten wohl von niemanden gesehen werden.
Ein eingespieltes Team, alles lief gut.
Bei der zweiten Deckung wollte es Jack wohl ganz gründlich machen,
sie dauerte doppelt so lange, also 45 Minuten.
Naja, hinterher mussten wir uns alle erst mal trockenlegen.
Jack ruhte sich aus und Emmy begann sofort mit dem Nestbau
und schaute mich dabei ganz verschmitzt an.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü